Wir forschen für den Infektionsschutz

Kontakt

Experten-Hotline 
zu Fragen rund um 
Hygiene und Desinfektion
Tel.: +49 (40)-54 00 6 -111
Fax: +49 (40)-54 00 6 - 777
E-Mail: contact[at]bode-science-center.com

Telefonisch erreichen Sie uns:
Mo. - Do. 8:00 bis 16:30 Uhr
Freitag    8:00 bis 15:00 Uhr

Für Anrufer aus Österreich:
Tel.: 02236 646 3070

Service

Konzentrat-Rechner

Nutzen Sie unseren Konzentrat-Rechner

Flächenhygiene

Die Überlebensfähigkeit klinisch relevanter Erreger auf unbelebten Flächen kann Wochen oder sogar Monate betragen. Daher ist die reinigende Desinfektion von Flächen in Einrichtungen des Gesundheitswesens Bestandteil des Multibarrieren-Systems zur Prävention nosokomialer Infektionen. Grundlage für den Einsatz von Desinfektionsverfahren ist die Risikobewertung. Dabei stehen vor allem jene Flächen im Blickpunkt, die mit den Händen von Personal und Patienten/Bewohnern direkt berührt werden sowie häufig Verunreinigungen ausgesetzt sind.  

Empfehlungen zur Flächenhygiene

  1. Anforderungen an die Hygiene bei der Reinigung und Desinfektion von Flächen. Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention am Robert Koch-Institut (RKI). Bundesgesundheitsblatt, 01.01.2004.
    PDF zum Download

  2. Routinemäßige Flächendesinfektion zur Verhütung und Kontrolle Antibiotika resistenter Krankheitserreger. Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene (DGKH).
    Artikel auf der DGKH-Website

Neue Generation von Einwegsystemen für mehr Patientenschutz in Risikobereichen

Um Patienten auf Intensivstationen, in der Hämatoonkologie,  Neonatologie  und auf Verbrennungsstationen angemessen vor Infektionen zu schützen, sind besondere Hygienevorkehrungen zu beachten. Dazu gehört u. a. die...[mehr]

Kernpunkte der AWMF-S1-Leitlinie zur Flächendesinfektion

Die Flächenhygiene zählt zu den essenziellsten Maßnahmen, um indirekten Kontaktinfektion vorzubeugen. Sie bildet damit einen elementaren Bestandteil des Patienten- und Personalschutzes.
Mit der neuen S1-Leitlinie „Hygienische...[mehr]

Universell einsetzbar: geringalkoholische Desinfektionstücher

Anwender setzen heute voraus, dass gebrauchsfertige Desinfektionstücher eine Reihe von Kriterien erfüllen. Neben einer zuverlässigen antimikrobiellen Wirksamkeit, sind vor allem die Materialverträglichkeit sowie zeitliche und...[mehr]

Zentrale Begriffe der Flächendesinfektion

Gesundheitseinrichtungen sollten die Empfehlungen des Robert Koch-Instituts (RKI) bei der Reinigung und Desinfektion von Flächen einhalten [1]. Eine wesentliche Voraussetzung für ein effektives Hygienemanagement besteht darin,...[mehr]

Tuchspendersysteme sicher aufbereiten

Bei Tuchspendersystemen zur Flächendesinfektion, die vor Wiederverwendung unzureichend aufbereitet werden, kann es zur Verkeimung der Anwendungslösung kommen. Mögliche Folgen sind Infektionen bzw. nosokomiale Ausbrüche.Um den...[mehr]

Flächen mit großformatigen Einmaltüchern effizienter desinfizieren

Ein wirtschaftlicher Einsatz von Produkten und Arbeitszeit spielt bei der Flächendesinfektion eine große Rolle. Für die Desinfektion patientennaher Flächen werden gebrauchsfertige Einmaltücher bei Anwendern immer beliebter. Um...[mehr]

Patientennahe Flächen desinfizieren für besseren Infektionsschutz

Die meisten nosokomialen Infektionserreger können auf unbelebten Flächen monatelang überleben. Gerade in unmittelbarer Patientenumgebung, wo es häufig zu Hand- und Hautkontakt kommt, kann Infektionsgefahr bestehen. Daher bildet...[mehr]

Empfehlungen zur Sprüh-Wischdesinfektion

Kleinere und schwer zugängliche Flächen werden als Kontaminations- und Infektionsquelle vielfach unterschätzt. Hier eignet sich als Ergänzung zur Wischdesinfektion die Sprüh-Wischdesinfektion bzw. die Sprühdesinfektion [1, 2, 3]...[mehr]

Infektionsgefahren durch mobile Kommunikationsgeräte im klinischen Bereich

Mobile Kommunikationsgeräte kommen in zunehmendem Maße in verschiedenen Bereichen der Gesundheitsversorgung zum Einsatz. Mit Smartphones, patientennahen High-Tech-Monitoren oder auf Tablet-PCs geführten Patientenakten kann eine...[mehr]

Desinfektionsmittel-Kommission empfiehlt hygienisch-mikrobiologische Kontrollen bei der Verwendung von Tuchspendersystemen zur Flächendesinfektion

Die Desinfektionsmittel-Kommission des Verbunds für angewandte Hygiene e.V. (VAH) rät in ihrer aktuellen Mitteilung (März 2013) dringend zu einer hygienisch-mikrobiologischen Kontrolle, wenn vorgetränkte Tuchspendersysteme bei...[mehr]

Treffer 1 bis 10 von 12
<< Erste < Vorherige 1-10 11-12 Nächste > Letzte >>