Wir forschen für den Infektionsschutz

Kontakt

Experten-Hotline 
zu Fragen rund um 
Hygiene und Desinfektion
Tel.: +49 (40)-54 00 6 -111
Fax: +49 (40)-54 00 6 - 777
E-Mail: contact[at]bode-science-center.com

Telefonisch erreichen Sie uns:
Mo. - Do. 8:00 bis 16:30 Uhr
Freitag    8:00 bis 15:00 Uhr

Für Anrufer aus Österreich:
Tel.: 02236 646 3070

Neue Lösungen für die Flächendesinfektion in Risikobereichen gemäß VAH

Die Desinfektionsmittel-Kommission im VAH empfiehlt in ihrer Mitteilung von 2014, in Bereichen mit besonderem Infektionsrisiko wie Intensivstation, Hämatoonkologie, Verbrennungsstation und Neonatologie keine aufzubereitenden Tuchspendersysteme – mit Ausnahme bei dem Einsatz von alkoholischen Mitteln - einzusetzen [1]. Zudem sind gemäß VAH bei allen nicht-alkoholischen Produkten mikrobiologische in-use-Hygienekontrollen durchzuführen.

In Übereinstimmung mit der VAH-Empfehlung können in Risikobereichen folgende Systeme verwendet werden:

  • Befüllbare Einweg-Tuchspendersysteme mit trockenen Vliestuchrollen, wie zum Beispiel das X-Wipes Safety Pack.
  • Gebrauchsfertige Tuchspendersysteme mit vorgetränkten Tüchern (Ready-to-use-Systeme), wie zum Beispiel die Bacillol® 30 Tissues.

Finden Sie hier eine Übersicht der HARTMANN-Flächen-Desinfektionsmittel , die gemäß VAH-Mitteilung in Bereichen mit besonderem Infektionsrisiko zum Einsatz kommen können. (PDF zum Download)


1. Zur Verwendung von Tuchspendersystemen in Bereichen mit besonderem Infektionsrisiko. Mitteilung der Desinfektionsmittel-Kommission im VAH unter Mitwirkung der „4+4-Arbeitsgruppe“. Hyg Med 2014; 39 – 9.