Wir forschen für den Infektionsschutz

Kontakt

Experten-Hotline 
zu Fragen rund um 
Hygiene und Desinfektion
Tel.: +49 (40)-54 00 6 -111
Fax: +49 (40)-54 00 6 - 777
E-Mail: contact[at]bode-science-center.com

Telefonisch erreichen Sie uns:
Mo. - Do. 8:00 bis 16:30 Uhr
Freitag    8:00 bis 15:00 Uhr

Für Anrufer aus Österreich:
Tel.: 02236 646 3070

Standardhygiene

Eine gute Standardhygiene bildet die zuverlässigste Ausgangsbasis zum Schutz vor Infektionen. Sie umfasst neben der Händehygiene, der Flächendesinfektion und –reinigung, der Medizinprodukte-Aufbereitung auch den Einsatz von Schutzkleidung. Diese Maßnahmen werden grundsätzlich bei allen infektionsrelevanten Tätigkeiten durchgeführt.

Innovativer Beitrag zum Infektionsschutz: Hygienisch verbesserte Arbeitsprozesse

Durch die Implementierung von Standardarbeitsanweisungen setzen Mitarbeiter einer Beobachtungs- und Interventionsstudie des BODE SCIENCE CENTER zufolge Hygieneempfehlungen deutlich besser um. Die Studie zum „Legen eines...[mehr]

Multiresistente Erreger – jährlich mehr als 10 000 Infektionen allein durch Hygiene vermeidbar

„Wir laufen Gefahr, dass unsere Antibiotika nicht mehr ausreichend wirken. Handeln wir jetzt nicht, könnte die Sterblichkeit bei Infektionen bald wieder so hoch sein wie vor Einführung der Antibiotika“, warnt Prof. Dr. Uwe Frank,...[mehr]

KRINKO-Empfehlung zur Händehygiene in Einrichtungen des Gesundheitswesens 2016

Die Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention (KRINKO) beim Robert Koch-Institut (RKI) entwickelt verschiedene Empfehlungen im Bereich Hygiene. Diese dienen als verbindliche Grundlage und Standard für die...[mehr]

Kurzinterview mit Claudia Becker

Drei Fragen an Claudia Becker, Fachkrankenschwester für Krankenhaushygiene, St. Nikolaus Stiftshospital GmbH, Andernach.
Wie erleben Sie die steigenden Antibiotika-Resistenzen in der täglichen Praxis?
Claudia Becker: Patienten...[mehr]

VAH vs. EN? Rechtliche Grundlagen für Desinfektionsmittelwahl

Die Rechtssicherheit bei der Auswahl eines Desinfektionsmittels ist für Hygieneverantwortliche in Gesundheitseinrichtungen ein zentrales Thema. Im Fokus steht dabei die Frage, ob die Produkte nur dann als ausreichend wirksam von...[mehr]

Mehr Sicherheit im OP durch eingespielte Teams und optimierte Abläufe

Die WHO widmete den diesjährigen Welthändehygienetag am 5.5. dem besseren Infektionsschutz bei chirurgischen Eingriffen. Dr. Nils Farhan, Arzt am Zentrum für Orthopädische Chirurgie (ZOC) des Hamburger Tabea Krankenhauses,...[mehr]

Infektionen verhindern bei Patienten mit übertragbaren Krankheiten: Die Empfehlungen der KRINKO

Mehr als 18 Millionen Patienten werden jedes Jahr in deutschen Krankenhäusern behandelt. Jede 25. Diagnose geht dabei auf pathogene Erreger zurück. Zu den häufigsten zählen unter anderem Lungenentzündungen, Wundinfektionen und...[mehr]

Standardisierte Arbeitsprozesse für bessere Hygiene

Die Bereitschaft der Mitarbeiter, Hygieneempfehlungen umzusetzen, kann mit standardisierten Arbeitsprozessen (SOP) deutlich verbessert werden. Ausgehend von einer Interventionsstudie des BODE SCIENCE CENTER am...[mehr]

Elemente der Standardhygiene

Händehygiene
Zentrales Element der Standardhygiene ist die Händehygiene. Sie umfasst neben der alkoholischen Händedesinfektion als wichtigste Infektionsschutzmaßnahme auch die Hautpflege, den Hautschutz und die Hautreinigung....[mehr]