Wir forschen für den Infektionsschutz

Kontakt

Experten-Hotline 
zu Fragen rund um 
Hygiene und Desinfektion
Tel.: +49 (40)-54 00 6 -111
Fax: +49 (40)-54 00 6 - 777
E-Mail: contact[at]bode-science-center.com

Telefonisch erreichen Sie uns:
Mo. - Do. 8:00 bis 16:30 Uhr
Freitag    8:00 bis 15:00 Uhr

Für Anrufer aus Österreich:
Tel.: 02236 646 3070

Medizinprodukte-Aufbereitung

Der Einsatz von Einweg-Medizinprodukten wie auch die Aufbereitung von Mehrweg-Medizinprodukten wird geregelt durch Gesetze, Verordnungen und Empfehlungen. Die Aufbereitung von Medizinprodukten unterliegt hohen Qualitätsanforderungen. Hier finden Sie aktuelle Aufbereitungsempfehlungen von Fachgesellschaften sowie Praxistipps von Experten aus den Bereichen Praxismanagement und Hygiene.

Empfehlungen zur Medizinprodukte-Aufbereitung

  1. Anforderungen an die Hygiene bei der Aufbereitung von Medizinprodukten.
    Empfehlung der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention (KRINKO) beim Robert Koch-Institut (RKI) und des Bundesinstitutes für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM). Bundesgesundheitsblatt, 01.10.2012.
    PDF zum Download

  2. Anlage 8: Anforderungen an die Hygiene bei der Aufbereitung flexibler Endoskope und endoskopischen Zusatzinstrumentariums.
    In: Anforderungen an die Hygiene bei der Aufbereitung von Medizinprodukten.
    Empfehlung der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention (KRINKO) beim Robert Koch-Institut (RKI) und des Bundesinstitutes für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM). Bundesgesundheitsblatt, 1.10.2012. Ab Seite 1285.
    PDF zum Download

  3. Hygienisch-mikrobiologische Überprüfung von flexiblen Endoskopen nach ihrer Aufbereitung
    Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene (DGKH) vom 17.06.2010.
    PDF zum Download

Experten-Interview: „Hersteller müssen bei den Aufbereitungsanweisungen mehr in die Pflicht genommen werden“

Untersuchungen zur mikrobiellen Belastung von Luft-/Wasser- und Absaugventilen zeigten häufig Kontaminationen. In einer Untersuchung wurden bei 26 der 30 Überprüfungen an den Ventilen Erreger nachgewiesen, darunter Nasskeime und...[mehr]

Experten-Gespräch: Win-win-Situation für Praxen und Behörden möglich“

Das Heidelberger Hygiene-Rating (HHR) versteht sich als unabhängige Überprüfungsinstitution, die die Hygiene-Qualität in Arztpraxen bewertet, weiterentwickelt und zertifiziert. Seit 2012 wurden fast 3.000 Praxen im Rahmen der...[mehr]

Händehygiene in der Endoskopie: Was wird gemacht? Wieviel ist notwendig?

Die Rate der Händedesinfektionen in Endoskopie-Einheiten ist einer aktuellen Studie aus den USA zufolge erschreckend niedrig: In einer anonymen Befragung gaben zwar 95 % der Befragten an, sich vor Betreten und Verlassen der...[mehr]

Praxistipp: Wechselwirkungen von Desinfektionslösungen und Reinigern vermeiden

Ein Wechsel von Instrumenten- und Flächendesinfektionsmitteln kann zu Verfärbungen und anderen Schäden auf Oberflächen führen. Auch die Kombination von Desinfektionsmitteln mit Reinigern kann die Wirksamkeit der Desinfektion...[mehr]

Experten-Interview: „Wir haben die Überwachungstätigkeit erhöht“

Frau Buchholz, Sie sind bereits seit über 20 Jahren als Inspektorin in Schleswig-Holstein in der
Abteilung Gesundheits- und Verbraucherschutz Medizinprodukteüberwachung tätig. Am 1. Januar 2013 trat die „Allgemeine...[mehr]

Interview: State of the Art-Lösungen bei der Endoskopaufbereitung

Als Fachklinik diagnostiziert und behandelt die LungenClinic Grosshansdorf sämtliche Erkrankungen der Lunge, des Brustkorbs und der Atemwege. Einen wichtigen Schwerpunkt der Klinik bildet die Endoskopie. Welche besonderen...[mehr]

Experten-Interview: Notwendige Qualifikationen für die Aufbereitung flexibler Endoskope

Die fachgerechte und hygienisch einwandfreie Aufbereitung flexibler Endoskope verlangt von den Mitarbeitern fundierte Qualifikationen. Das erforderliche Know-how kann jedoch auf unterschiedlichen Wegen erreicht werden. Welcher...[mehr]

Interview: Endoskopiepraxen leitliniengerecht einrichten

Die Leitlinien zur Endoskopie stellen hohe Anforderungen an die Qualitätssicherung in der Gastroenterologie. Besonders im Fokus steht hierbei die zuverlässige Hygiene. Im Interview geben die beiden niedergelassenen...[mehr]

Wirksame Reinigung flexibler Endoskope

Infektionen nach endoskopischen Eingriffen sind häufig auf eine unzureichende Desinfektion oder Reinigung vor der Wiederverwendung zurückzuführen. So kann organisches Material wie Blut, Fibrin oder Protein z.B. durch den Einsatz...[mehr]

C. difficile-wirksame Endoskopaufbereitung

Das Bakterium Clostridium difficile ist weltweit der häufigste Erreger nosokomialer Durchfallerkrankungen und findet sich zunehmend auch im niedergelassenen Bereich. Studien zufolge treten  jährlich 20 bis 30 Fälle von...[mehr]

Treffer 1 bis 10 von 25
<< Erste < Vorherige 1-10 11-20 21-25 Nächste > Letzte >>