Wir forschen für den Infektionsschutz

Kontakt

Experten-Hotline 
zu Fragen rund um 
Hygiene und Desinfektion
Tel.: +49 (40)-54 00 6 -111
Fax: +49 (40)-54 00 6 - 777
E-Mail: contact[at]bode-science-center.com

Telefonisch erreichen Sie uns:
Mo. - Do. 8:00 bis 16:30 Uhr
Freitag    8:00 bis 15:00 Uhr

Für Anrufer aus Österreich:
Tel.: 02236 646 3070

Experten-Tipps für eine bessere Praxishygiene und -organisation

Wie Hygienemaßnahmen in Arztpraxen und Krankenhausabteilungen erfolgreich umgesetzt werden können, wurde auf der „Fortbildung für Endoskopie-Fachkräfte“, der PAUL HARTMANN AG, thematisiert. Lesen Sie mehr über die Praxistipps der Fachreferenten aus den Bereichen Praxismanagement und Hygiene.

Thema: Organisation und Qualitätsmanagement

3 Tipps von Praxismanagerin Frauke Korkisch, Hamburg:

  • Jede Praxis oder Abteilung sollte über ein individuelles Organigramm verfügen. Verantwortungen und Hierarchien innerhalb des Teams werden dadurch transparenter und dies steigert die Effizienz und deckt Missverhältnisse im Team auf.
  • Verteilen Sie Verantwortlichkeiten unter Ihren Mitarbeitern. Benennen Sie Beauftragte gerade für kritische Bereiche der Praxis (z.B. Hygiene oder Datenschutz). Dies minimiert Fehlerquellen und steigert die Qualität der Arbeitsprozesse.
  • Der Hygieneplan ist als konkrete, verbindliche Arbeitsanweisung in jeder Einheit ein Muss und dient als Nachweis Ihrer Sorgfaltspflicht.  Auch Ergänzungen zum Hygieneplan, wie z.B. Hautschutzpläne oder Reinigungs- und Kontrollpläne für das Reinigungspersonal unterliegen der Dokumentationspflicht und dürfen nicht vernachlässigt werden.


Thema: Rechtliche Anforderungen

3 Tipps von Axel Jakobi, Hygieneinspektor vom Kreisgesundheitsamt Paderborn

  • Kennen Ihre Mitarbeiter die entsprechenden RKI-Empfehlungen für Ihren Fachbereich? Das sollten sie, denn im novellierten Infektionsschutzgesetz gelten diese als Stand der medizinischen Wissenschaft. Damit sind sie die Basis für das Hygienemanagement in Arztpraxen und Krankenhäuser und für deren Kontrolle durch die Behörden.
  • Kommt es zu Klagen oder Schadensersatzansprüchen, dient die ordnungsgemäße Dokumentation als Nachweis für die Abteilung, sachgemäß gearbeitet zu haben. Nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch verjähren zivilrechtliche Ansprüche erst nach 30 Jahren, solange sollten auch die Dokumentationen aufbewahrt werden.
  • Für Hygienemängel werden nicht nur Sie als Praxisbetreiber haftbar gemacht. Auch Ihre Mitarbeiter sind rechtlich verpflichtet, Mängel sofort in schriftlicher Form zu melden.  Nehmen Sie die Hinweise Ihres Personals ernst, um Gefahren durch Hygienemängel zu vermeiden.

 

Thema: Motivation zur Hygiene

3 Tipps von Mark Peters von Praxismanagement Bublitz-Peters, Heidelberg

  • Schaffen Sie in Ihrer Praxis oder Abteilung des Krankenhauses ein motivierendes Umfeld. Respektieren und wertschätzen Sie jeden Mitarbeiter. Motiviertes Personal steigert die Effizienz Ihrer Einheit nachweislich bis zu 30 Prozent.
  • Kommunizieren Sie Ihre Ziele und Vorstellungen für die Praxis ganz offen. So kann das ganze Team geschlossen am Erfolg arbeiten. Potenziale und Schwachstellen des Personals werden ebenfalls sichtbar.
  • Qualifizieren Sie Ihre Mitarbeiter gezielt. Neue berufliche Herausforderungen motivieren die Mitarbeiter und können versteckte Potenziale aufdecken. Ihre Praxis kann von den neu erworbenen Kompetenzen nur profitieren.