Wir forschen für den Infektionsschutz

DESINFACTS

DESINFACTS Ausgabe 2/2010

Und dies lesen Sie in der

Ausgabe 2/2010

 

Download:
PDF-Dokument / 2,4 MB

SPECIAL

Multiresistente Erreger: ESBL

Neben Staphylokokken, stellen auch gramnegative Enterobakterien mit zunehmender Resistenz gegenüber Antibiotika hohe Anforderungen an die Hygiene. Lange Zeit galt das MRSA-Hygienemanagement als alleiniger Maßstab. Nun empfehlen Experten ein risikoabhängiges Vorgehen – aus praktischen Gründen und um Ressourcen zu schonen.

WEITERE THEMEN

Interview

Der menschliche Faktor

DESINFACTS sprach mit dem leitenden Arzt für Spitalhygiene der Universitätsspitäler Genf und WHO-Experten Dr. Hugo Sax über weltweite Gemeinsamkeiten im Umgang mit der Händehygiene und erfuhr dabei unter anderem, was das kollektive Unbewusste und die menschliche Natur mit mangelnder Compliance zu tun haben.

Studie

Noroviren: Patienten auch nach Abklingen der Symptome infektiös

In Altenpflegeeinrichtungen verbreiten sich Noroviren ausgesprochen schnell und Ausbrüche sind schwer zu kontrollieren. Um das Verbreitungsrisiko bei Noroviren besser bewerten zu können, untersuchten japanische Forscher jetzt erstmals anhand systematischer Stuhlproben, wie lange und in welchen Mengen infizierte Personen die Viren auch nach Auftreten der ersten Symptome noch ausscheiden.

10. Internationaler Kongress der DGKH

Brennpunktthema Medizinprodukte

Die Deutsche Gesellschaft für Krankenhaushygiene DGKH veranstaltet alle zwei Jahre ihren Internationalen Kongress. Die diesjährige Veranstaltung fiel mit dem 20jährigen Bestehen der Fachgesellschaft zusammen und bot Hygieneexperten aus Wissenschaft und klinischer Praxis wieder eine wichtige Diskussionsplattform. Viel beachtetes Thema: Anspruch und Wirklichkeit bei der Aufbereitung von Medizinprodukten, z. B. in der ZSVA.