Wir forschen für den Infektionsschutz

Ist Kittelpflege bei der Versorgung von Heimbewohnern mit Clostridium difficile-Infektionen in jedem Fall notwendig?

Ja.

Hintergrund:
Sind Bewohner eines Heims mit Clostridium difficile infiziert, sollten bei direktem Bewohnerkontakt, bei Reinigungsarbeiten im Zimmer, sowie bei möglichem Kontakt zu erregerhaltigem Material, Schutzkittel mit langem Arm und Einmalhandschuhe getragen werden. Schutzkleidung und Einmalhandschuhe sind vor Verlassen des Zimmers abzulegen. Laut der Empfehlung "Infektionsprävention in Heimen" des Robert Koch-Instituts sind die jeweiligen Präventionsmaßnahmen im Heim mit Hilfe des Gesundheitsamts unter Einbeziehung der behandelnden Ärzte festzulegen.

Quelle:
Infektionsprävention in Heimen
Empfehlung der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention beim Robert Koch-Institut (RKI).
Bundesgesundheitsbl 2005, 48:1061-1080.