Wir forschen für den Infektionsschutz

Müssen nach einer gastroenterologischen Untersuchung auch die zwei Meter hohen Wände des Untersuchungsraumes desinfiziert werden?

Nicht, wenn es sich um Wände außerhalb des direkten Kontaktbereiches handelt. Flächen ohne häufigen Hand- bzw. Hautkontakt von Patienten und Personal  müssen dem Robert Koch-Institut (RKI) zufolge nicht routinemäßig desinfiziert werden.


Hintergrund:
Patientennahe Flächen, die häufig kontaminiert werden können  und patientenferne Flächen mit häufigem Hand- oder Hautkontakt durch Patienten oder Personal haben ein größeres Übertragungsrisiko als patientenferne Flächen, mit denen auch das Personal keinen Kontakt hat. Diese Einschätzung des RKI dient als Grundlage für eine Risikobewertung von Flächen in medizinischen Einrichtungen.


Quelle:
Anforderungen an die Hygiene bei der Reinigung und Desinfektion von Flächen
Empfehlung der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention beim Robert Koch-Institut (RKI).
Bundesgesundheitsbl 2004,  47:51-61.