Wir forschen für den Infektionsschutz

Sollte ein Personalscreening im Ausbruchsfall auch bei multiresistenten Erregern durchgeführt werden, bei denen eine Sanierung fast ausgeschlossen ist?

Die Durchführung von Personalscreenings bei Ausbrüchen hängt von der epidemiologischen Bewertung und der lokalen Risikobewertung der Patienten durch den/die Hygieneverantwortliche/n ab.

Hintergrund:
Ein Personalscreening ist in dieser Situation nur dann empfehlenswert, wenn immer weiter neue Infektionen auftreten, deren Quelle noch unbekannt ist und das Personal als mögliche Quelle infrage kommt.