Wir forschen für den Infektionsschutz

Warum sind die meisten Hände-Desinfektionsmittel nur „begrenzt viruzid“ wirksam?

Weil sich die meisten klinisch relevanten Erreger mit einem Hände-Desinfektionsmittel, das über eine begrenzte Viruzidie verfügt, inaktivieren lassen.


Hintergrund:
Hände-Desinfektionsmittel mit viruzider Wirksamkeit verfügen häufig über einen erhöhten Wirkstoffanteil oder den Zusatz von Phosphorsäure.
Insbesondere die Phosphorsäure kann sich negativ auf die Haut auswirken. Aus Gründen der besseren Hautverträglichkeit und der Compliance sollten Hände-Desinfektionsmittel daher dem jeweiligen Erregerrisiko entsprechend eingesetzt werden, z. B. routinemäßig ein Produkt mit dem Wirkungsspektrum begrenzt viruzid oder begrenzt viruzid PLUS, beim Auftreten von Adeno-, Rota- oder Noroviren ein begrenzt viruzid PLUS wirksames oder viruzides Produkt und beim Auftreten von anderen unbehülllten Viren ein viruzides Händedesinfektionsmittel.