Wir forschen für den Infektionsschutz

Welche Hygienemaßnahmen müssen bei einer EHEC-Erkrankung durchgeführt werden?

Grundsätzlich müssen alle Standardhygienemaßnahmen sorgfältig beachtet werden.


Hintergrund:
Als EHEC werden Entero-hämorrhagische Escherichia coli-Bakterien bezeichnet. Sie sind in der Lage, Toxine im Körper zu produzieren. Die Übertragung von EHEC-Erregern erfolgt fäkal-oral. Es kann zu schweren Verläufen der EHEC-Infektion kommen. Bei Auftreten von EHEC empfiehlt die Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention (KRINKO) beim Robert Koch-Institut (RKI)die strikte Einhaltung der Standardhygiene.


Quellen:
Empfehlungen des Robert Koch-Institutes (RKI) für Ärzte zu EHEC

Mielke M, Nassauer A.
Herleitung von risikominimierenden, hier infektionspräventiven Maßnahmen in der Praxis - Bedeutung der Standardhygiene und ggf. ergänzender Maßnahmen zum Schutz von Patienten und Personal vor nosokomialen Infektionen.
Robert Koch-Institut (November 2009).