Wir forschen für den Infektionsschutz

Wie kann dafür gesorgt werden, dass der Arbeitgeber eine gemäß dem Hygieneplan geforderte Dienstkleidung für das Personal in Altenpflegeheimen stellt und aufbereitet?

Der TRBA 250 "Biologische Arbeitsstoffe im Gesundheitswesen und in der Wohlfahrtspflege" zufolge ist der Arbeitgeber gesetzlich verpflichtet, eine Gefährdungsanalyse des Arbeitsplatzes durchzuführen und die für die jeweilige Gefährdungsstufe geeignete persönliche Schutzausrüstung für den Arbeitnehmer zur Verfügung zu stellen.


Hintergrund:

Sobald der Arbeitnehmer mit Keimen in Berührung kommt, bzw. kommen kann, gilt die TRBA 250 "Biologische Arbeitsstoffe im Gesundheitswesen und in der Wohlfahrtspflege". Diese Technische Regel legt u.a. fest, dass der Arbeitgeber verpflichtet ist, eine Gefährdungsanalyse des Arbeitsplatzes durchzuführen und die für die jeweilige Gefährdungsstufe geeignete persönliche Schutzausrüstung für den Arbeitnehmer zur Verfügung zu stellen. Der Arbeitnehmer ist wiederum verpflichtet diese Schutzkleidung zu tragen.


Quelle:
Technische Regel für Biologische Arbeitsstoffe 250
Biologische Arbeitsstoffe im Gesundheitswesen und in der Wohlfahrtspflege (TRBA 250)
Ausgabe: November 2003, zuletzt geändert und ergänzt: GMBl Nr. 15-20 vom 25. April 2012, S. 380-382.