Fenster schließen | DruckenBODE SCIENCE CENTER

 
Behülltes Virus

Ebolavirus
(behülltes Virus)

 

 

Behüllte Viren haben auf ihrer Oberfläche Glykoproteine, die Angriffspunkte für äußere Einflüsse bieten.

Das Ebolavirus ist ein behülltes, fadenförmiges Virus der Familie Filoviridae.

Die Viren führen beim Menschen zum Hämorrhagischen Fieber, einer Fiebererkrankung bei der Blutungen und Schädigungen an inneren Organen auftreten (Ebolafieber).  

Die Erkrankung tritt vornehmlich in Afrika auf und verfügt über eine hohe Mortalitätsrate von 50-90 %.  

Die Übertragung des Ebolavirus erfolgt über direkten Kontakt mit Ebola-erkrankten oder an Ebola verstorbenen Personen oder deren Körperflüssigkeiten, wie z. B. Blut. Neben der Mensch-zu-Mensch Übertragung können sich Menschen auch bei Tieren (z. B. Affen, Fledermäusen) anstecken.


» Erforderliches Wirkungsspektrum
Begrenzt viruzid



© 2014 BODE SCIENCE CENTER