Fenster schließen | DruckenBODE SCIENCE CENTER

 
behülltes Virus

FSME-Virus
(behülltes Virus)

 

 

Behüllte Viren haben auf ihrer Oberfläche Glykoproteine, die Angriffspunkte für äußere Einflüsse bieten.

FSME steht für Frühsommer-Meningoenzephalitis, eine Infektion, die durch das FSME-Virus ausgelöst wird. Das Virus ist behüllt und gehört zur Familie der Flaviviridae.

Vor allem bei Kindern besteht die Gefahr, dass die Viren eine Meningitis auslösen.

Die Übertragung des FSME-Virus erfolgt hauptsächlich über Zecken.


» Erforderliches Wirkungsspektrum
Begrenzt viruzid



© 2014 BODE SCIENCE CENTER