Fenster schließen | DruckenBODE SCIENCE CENTER

 
behülltes Virus

Varizella-Zoster-Virus
(behülltes Virus)

 

 

Behüllte Viren haben auf ihrer Oberfläche Glykoproteine, die Angriffspunkte für äußere Einflüsse bieten.

Das Varizella-Zoster-Virus ist behüllt und in der Form eines ikosaedrischen Kapsids (kugelähnliche Form). Das Virus gehört zur Familie der Herpesviridae. 

Virusinfektionen rufen Windpocken („Varizella“) und Gürtelrose („Zoster“) hervor.

Die Übertragung erfolgt hauptsächlich über Tröpfchen oder Partikel aus der Luft.


» Erforderliches Wirkungsspektrum
Begrenzt viruzid



© 2014 BODE SCIENCE CENTER