Wir forschen für den Infektionsschutz

Kontakt

Experten-Hotline 
zu Fragen rund um 
Hygiene und Desinfektion
Tel.: +49 (40)-54 00 6 -111
Fax: +49 (40)-54 00 6 - 777
E-Mail: contact[at]bode-science-center.com

Telefonisch erreichen Sie uns:
Mo. - Do. 8:00 bis 16:30 Uhr
Freitag    8:00 bis 15:00 Uhr

Für Anrufer aus Österreich:
Tel.: 02236 646 3070

Abstract: Pflegewirkung der Händedesinfektion – eine Chance für die Compliance

Eine gute Händehygiene-Compliance bildet den effektivsten Schutz vor nosokomialen Infektionen. Alkoholische Hände-Desinfektionsmittel gelten hier als State-of-the-Art. Dennoch halten sich alte Vorurteile hartnäckig. So fragen sich Anwender oft, ob häufige Händedesinfektionen mit alkoholhaltigen Einreibepräparaten die Haut austrocknet. Inzwischen belegen zahlreiche Studien die allgemein gute Hautverträglichkeit alkoholischer Hände-Desinfektionsmittel.

Dass die alkoholische Händedesinfektion nicht nur hautverträglich sein kann, sondern auch pflegend, zeigte jetzt eine prospektive klinische Studie des BODE SCIENCE CENTER. Untersucht wurde das Produkt Sterillium classic pure hinsichtlich seiner feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften und der damit verbundenen Pflegewirkung.

Vor dem eigentlichen Test unterzogen sich die 29 Teilnehmerinnen zur Angleichung des Hautzustandes einer einwöchigen Vorbereitungsphase. Über den gesamten Vorbereitungs- und Studienzeitraum durften die Hände der Teilnehmerinnen nur mit der zur Verfügung gestellten Seife gewaschen werden und zu keinem Zeitpunkt in Kontakt mit Hautpflegeprodukten kommen.

Auf je eine Hand der Probandinnen wurde über einen Anwendungszeitraum von 10 Tagen 30-mal täglich jeweils 3 ml Sterillium classic pure* aufgetragen. Analog zur hygienischen Händedesinfektion betrug die Einreibezeit jeweils 30 Sekunden. Mit insgesamt 300 Anwendungen pro Studienteilnehmerin wurde die im Klinikalltag intensive Anwendung von Hände-Desinfektionsmitteln simuliert. Die jeweils zweite Hand der Probandinnen blieb unbehandelt und diente als Kontrolle.

Gemessen wurde neben der Hautfeuchtigkeit u.a. auch die Hautelastizität. Die objektive Bewertung der Hautverträglichkeit erfolgte durch die Erfassung der Hauttrockenheit und ob entzündliche Hautveränderungen vorlagen. Gefragt wurden die Teilnehmerinnen zusätzlich noch nach ihrer subjektiven Einschätzung der Hautverträglichkeit.

Nach zehn Anwendungstagen zeigten die gestiegenen Corneometer-Werte, dass die intensive Anwendung von Sterillium classic pure an allen Messtagen zu einer wesentlich verbesserten Hautfeuchtigkeit im Vergleich zur unbehandelten Hand führt. So erhöhte sich am Ende der ersten Testwoche die Hautfeuchtigkeit signifikant um 30,39 Prozent – am achten Anwendungstag sogar um 39,33 Prozent. Durchschnittlich ergab sich eine Verbesserung der Hautfeuchtigkeit um rund 30 %. Auch in der subjektiven Wahrnehmung der Probandinnen nahm die Hauttrockenheit an allen Zeitpunkten im Vergleich zum Baseline-Wert ab.

Die Studienergebnisse belegen, dass die alkoholische Händedesinfektion mit Sterillium classic pure nicht nur hautverträglich ist, sondern darüber hinaus sogar eine pflegende Wirkung aufweist.


* Sterillium classic pure und Sterillium sind bis auf die Farb- und Parfümstoffe rezepturidentisch. Daher können die Studienergebnisse uneingeschränkt auf Sterillium übertragen werden.


Quelle
Vortrag gehalten von Prof. Dr. med. Hans Smola, Dermatologe, Universität Köln und Leiter Med Science, PAUL HARTMANN AG. Mittags-Symposium: Gesunde Haut – besserer Infektionsschutz. Neue Erkenntnisse zur Compliance in der Händehygiene, Berlin, 10. Juli 2015, veranstaltet vom BODE SCIENCE CENTER, Hamburg, wissenschaftliches Kompetenzzentrum der PAUL HARTMANN AG, Heidenheim.