Wir forschen für den Infektionsschutz

Kontakt

Experten-Hotline 
zu Fragen rund um 
Hygiene und Desinfektion
Tel.: +49 (40)-54 00 6 -111
Fax: +49 (40)-54 00 6 - 777

E-Mail:
science-center[at]hartmann.info

 

Telefonisch erreichen Sie uns:
Mo. - Do. 8:00 bis 16:30 Uhr
Freitag    8:00 bis 15:00 Uhr

Für Anrufer aus Österreich:
Tel.: 02236 646 3070

Service

Konzentrat-Rechner

Nutzen Sie unseren Konzentrat-Rechner

Flächenhygiene

Die Überlebensfähigkeit klinisch relevanter Erreger auf unbelebten Flächen kann Wochen oder sogar Monate betragen. Daher ist die reinigende Desinfektion von Flächen in Einrichtungen des Gesundheitswesens Bestandteil des Multibarrieren-Systems zur Prävention nosokomialer Infektionen. Grundlage für den Einsatz von Desinfektionsverfahren ist die Risikobewertung. Dabei stehen vor allem jene Flächen im Blickpunkt, die mit den Händen von Personal und Patienten/Bewohnern direkt berührt werden sowie häufig Verunreinigungen ausgesetzt sind.  

Empfehlungen zur Flächenhygiene

  1. Anforderungen an die Hygiene bei der Reinigung und Desinfektion von Flächen. Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention am Robert Koch-Institut (RKI). Bundesgesundheitsblatt, 01.01.2004.
    PDF zum Download

  2. Routinemäßige Flächendesinfektion zur Verhütung und Kontrolle Antibiotika resistenter Krankheitserreger. Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene (DGKH).
    Artikel auf der DGKH-Website

  3. Umgang mit alkoholischen Flächen-Desinfektionsmitteln
    (PDF zum Download)

Desinfektionsmittel-Kommission empfiehlt hygienisch-mikrobiologische Kontrollen bei der Verwendung von Tuchspendersystemen zur Flächendesinfektion

Die Desinfektionsmittel-Kommission des Verbunds für angewandte Hygiene e.V. (VAH) rät in ihrer aktuellen Mitteilung (März 2013) dringend zu einer hygienisch-mikrobiologischen Kontrolle, wenn vorgetränkte Tuchspendersysteme bei...[mehr]

Einwirkzeiten bei Flächen-Desinfektionsmitteln

Einwirkzeiten und Konzentrationen bei der Flächendesinfektion variieren je nach Risikobewertung und Herstellerangaben. Für Risikobereiche, wie zum Beispiel Operations- und Eingriffsräume, wird mindestens der 1-Stunden-Wert...[mehr]

Flächendesinfektion bei Clostridioides difficile

Bei Vorkommen von C. difficile in Gesundheitseinrichtungen sind bis zu 30 Prozent der Flächen mit dem Erreger kontaminiert und können so ein Reservoir für neue Infektionen darstellen. Umgebungsuntersuchungen zufolge, waren C....[mehr]

Treffer 11 bis 13 von 13
<< < 1-10 11-13 > >>