Fenster schließen | DruckenBODE SCIENCE CENTER

 

Herpes-simplex-Virus (HSV)

Ein Großteil der durch das Herpes-simplex-Virus hervorgerufenen Infektionen treten im Gesicht und Genitalbereich auf

Zur Herpes-Gruppe gehörendes Virus, das hauptsächlich durch Schmierinfektionen übertragen wird. Das Herpes-simplex-Virus besitzt eine Hülle und ist damit als lipophiles Virus bei den gegen Umwelteinflüsse weniger widerstandsfähigen Viren einzuordnen. Man unterscheidet in Typ 1 (orale Infektion) und Typ 2 (genitale Infektion). Tritt eine Erstinfektion mit Typ 2 bei Schwangeren auf, kann es zu einer Gefährdung des ungeborenen Kindes kommen. Auch können verschiedene Krankheitsbilder bei Neugeborenen, die durch Herpes-simplex-Virus verursacht werden, bedrohliche Formen annehmen.



© 2014 BODE SCIENCE CENTER