Fenster schließen | DruckenBODE SCIENCE CENTER

 

Isolierzimmer und Isolierstationen

Die Unterbringung von Patienten in Isolierzimmern bzw. Isolierstationen gehört zu den wichtigsten erweiterten Hygienemaßnahmen. Denn die räumliche Isolierung bietet in bestimmten Risikosituationen wie z. B. beim Auftreten von MRSA, 4-MRGN etc. einen höheren Schutz vor der Übertragung auf andere nicht kolonisierte bzw. nicht infizierte Patienten. Das gilt insbesondere auch für die Versorgung immunsupprimierter Patienten. Dabei wird ein ausreichend großer räumlicher Abstand zwischen potenziell infektiösen und infektionsgefährdeten Personen hergestellt. Dementsprechend sollten diese Räume und Stationen auch eine Reihe von Kriterien zu erfüllen [1]:

Infografik: Isolierzimmer

Infografik: Isolierstation

Quelle:
[1] Empfehlung der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention (KRINKO) beim Robert Koch-Institut, Infektionsprävention im Rahmen der Pflege und Behandlung von Patienten mit übertragbaren Krankheiten, Bundesgesundheitsbl 2015 · 58:1151–1170.



© 2014 BODE SCIENCE CENTER