Wir forschen für den Infektionsschutz

Kontakt

Experten-Hotline 
zu Fragen rund um 
Hygiene und Desinfektion
Tel.: +49 (40)-54 00 6 -111
Fax: +49 (40)-54 00 6 - 777
E-Mail: contact[at]bode-science-center.com

Telefonisch erreichen Sie uns:
Mo. - Do. 8:00 bis 16:30 Uhr
Freitag    8:00 bis 15:00 Uhr

Für Anrufer aus Österreich:
Tel.: 02236 646 3070

Praxistipp: Wechselwirkungen von Desinfektionslösungen und Reinigern vermeiden

Ein Wechsel von Instrumenten- und Flächendesinfektionsmitteln kann zu Verfärbungen und anderen Schäden auf Oberflächen führen. Auch die Kombination von Desinfektionsmitteln mit Reinigern kann die Wirksamkeit der Desinfektion beeinträchtigen — vor allem, wenn QAV’s in Desinfektionsmittteln eingesetzt werden.

Die Wahl eines geeigneten Flächen- und Instrumentendesinfektionsmittels erfolgt i.d.R. sorgfältig und u.a. nach den Kategorien, Wirksamkeit, Wirtschaftlichkeit und Materialverträglichkeit. Ein geplanter Wechsel des Desinfektionsmittels mit anderen Wirkstoffen sollte gut vorbereitet erfolgen. So müssen nicht nur die gesetzten Standards erhalten bleiben, auch möglichen chemischen Reaktionen muss bei einem Produktwechsel vorgebeugt werden. Diese Gefahr besteht insbesondere bei einem Wechsel von aldehydhaltigen auf aminhaltige Produkte und umgekehrt. Die beiden Wirkstoffe reagieren miteinander. Die Folge: Es kommt zu rot-bräunlichen Verfärbungen auf den behandelten Flächen bzw. dem aufbereiteten Medizinprodukt. Vermeiden lassen sich diese Reaktionen, indem vor dem Wechsel eine Neutralisation (Entfernung möglicher alter Produktrückstände) der Fläche bzw. des Medizinproduktes mit einem entsprechenden Reiniger erfolgt.

Zu weiteren unerwünschten Wechselwirkungen kann es bei dem Vermischen von Desinfektionsmitteln mit Reinigern kommen, um z. B. die Reinigungswirkung zu verstärken. Hierbei kann die Desinfektionswirkung beeinträchtigt bzw. völlig außer Kraft gesetzt werden. Dies ist leider für den Anwender nicht unbedingt sichtbar, da es nicht immer zu Eintrübungen der Lösungen oder ähnlichen Reaktionen kommt.

Hersteller von Desinfektions- und Reinigungsprodukten weisen daher explizit darauf hin, keine Produktmischungen vorzunehmen und übernehmen für Folgeschäden keine Haftung.