DESINFACTS | Ausgabe 1/2020

WISSEN Influenza-Saison 2019/2020: Mit dem Frühling geht auch die Influenza Saison 2019/2020 zu Ende. Beim Blick auf die Statistik in Deutschland zeigt sich: Verglichen mit den Vorjahren war die Grippe-Aktivität in diesem Winterhalbjahr moderat. Unter anderem auch dank der Maßnahmen gegen das Coronavirus endete die diesjährige Grippewelle abrupt. 9 Corona-Maßnahmen beenden Grippewelle Seit Beginn der aktuellen Influenza-Saison in der 40. Kalenderwoche 2019 wurden in Deutschland bis Mitte April insgesamt 434 Todesfälle mit Influenzavi- rusinfektion an das Robert Koch-Institut (RKI) übermit- telt. Das teilte die Arbeitsgemeinschaft Influenza (AGI) des RKI in ihremWochenbericht zur Kalenderwoche 15 (4.4. bis 10.4.2020) mit (1). Darunter waren 403 Fälle mit Influenza A-Nachweis, 22 mit Influenza B-Nachweis und neun mit einem nicht nach Influenzatyp (A/B) dif- ferenzierten Nachweis. Insgesamt betrafen 85 Prozent der Todesfälle Frauen und Männer, die 60 Jahre oder älter waren. In der aktuellen Influenza-Saison hat das RKI in Deutschland bislang 184.452 labordiagnostisch bestätigte Influenzafälle registriert. Jeder sechste Pa- tient (16 %) war hospitalisiert. Insgesamt haben in den vergangenen Monaten rund 4,5 Millionen Men- schen in Deutschland wegen Influenza eine Haus- oder Kinderarztpraxis aufgesucht – verglichen mit den Vorjahren eine moderate Zahl. Abruptes Ende der Grippewelle Wie die Zahlen der AGI belegen endete die diesjährige Grippe- welle mit der 12. Ka- lenderwoche Mitte März. Ein Faktor dabei waren die Pandemie- Schutzmaßnahmen: Absagen von Großver- anstaltungen, Schul- schließungen und Aus- gangssperren führten laut RKI bundesweit zu einem extrem unge- wöhnlichen Rückgang bei allen Atemwegserkran- kungen (2). Influenza A dominiert Im Rahmen der virologischen Sentinelsurveillance der AGI wurden seit Saisonbeginn 916 Influenza- viren identifiziert, darunter 375 (41 %) Influenza A(H1N1)pdm09-Viren, 414 (45 %) Influenza A(H3N2)-Viren sowie 127 (14 %) Influenza B-Viren. Laut ersten vorläufigen Schätzungen zur Wirksamkeit der Influenzaimpfung, auf die das RKI verweist, liegt diese insgesamt in allen Altersgruppen zwischen 30 und 60 Prozent (3). Quellen: 1 Robert Koch-Institut (RKI). Influenza-Wochenbericht KW 15/2020 2 Robert Koch-Institut (RKI). Epidemiologisches Bulletin 16/2020 3 Robert Koch-Institut (RKI). Influenza-Wochenbericht KW 11/2020 Grippe-Schutz ist einfach! Das hilft: • Basishygiene (v. a. eine gute Händehygiene) • Husten- und Nies-Etikette (wegdrehen, in die Armbeuge oder in ein Papiertaschentuch husten oder niesen) • Impfung (v. a. für im Gesundheitswesen Tätige, Immunsuppremierte) Lesen Sie auch: Hygienemaßnahmen bei Influenza-Viren unter: www.bode-science-center.de Häufigkeit grippeähnlicher Erkrankungen (%) Kalenderwoche 2019/2020

RkJQdWJsaXNoZXIy NDU5MjM=