Wir forschen für den Infektionsschutz

Mittags-Symposium „Einfache Prozesse – verbesserte Hygiene“

Das Mittags-Symposium des BODE SCIENCE CENTER „Einfache Prozesse – verbesserte Hygiene. Neue Forschungsergebnisse zum Patientenschutz im Klinikalltag“ am 19.09.2013 in Berlin stellte neueste Forschungsergebnisse zum Thema Patientensicherheit vor. Im Fokus des Symposiums stand die gemeinsame Interventionsstudie des BODE SCIENCE CENTER mit dem Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf. Ihr Ziel: die Verbesserung des Patientenschutzes beim Legen eines peripheren Venenkatheters. Die Studie stellt einen vielversprechenden Ansatz dar, Hygiene intuitiver und einfacher zu gestalten.

Vertreter der medizinischen Fachpresse diskutierten mit den Referenten Prof. Dr. med. Frank Martin Brunkhorst*, Prof. Dr. med. Günter Kampf** und Joachim Prölß*** über neue Wege zur Optimierung von Arbeitsprozessen im Gesundheitswesen.

  • Prof. Dr. med. Frank Martin Brunkhorst
  • Prof. Dr. med. Günter Kampf
  • Joachim Prölß
  • Einfache Prozesse – verbesserte Hygiene
  • Plenum
  • Podium

* Leiter des Zentrums für Klinische Studien und Leiter der Paul-Martini-Forschergruppe für Klinische Sepsisforschung, Universitätsklinikum Jena, Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin.

** Mitglied der Medizinischen Fakultät der Universität Greifswald.

*** Direktor für Patienten- und Pflegemanagement und Mitglied des Vorstands des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf.

Abstracts zu den Vorträgen, Kurzinterviews und Informationen zu den Referenten finden Sie hier:

Prof. Dr. med. Frank Martin Brunkhorst
Abstract | Kurzinterview | Vita [PDF-Dokumente]

Prof. Dr. med. Günter Kampf

Abstract | Kurzinterview | Vita  [PDF-Dokumente]

Joachim Prölß
Abstract | Kurzinterview | Vita [PDF-Dokumente]