Wir forschen für den Infektionsschutz
  • germs
  • Adenovirus
  • Aspergillus niger
  • Bovine virus diarrhea
  • Clostridium difficile
  • Candida albicans
  • Candida albicans
  • Coronavirus
  • Corynebacterium
  • Escherichia coli
  • Helicobacter pylori

Autor: Aoki Y, et al. Quelle: Aoki Y, et al. Duration of norovirus excretion and the longitudinal course of viral load in norovirus-infected elderly patients. J Hosp Infect. 2010 May;75(1):42-6. Epub 2010 Mar 21.

STUDIE

Aoki Y, et al.

Dauer der Ausscheidung von Noroviren und der Verlauf der Viruslast bei älteren Patienten mit Norovirus-Infektion

Der virushaltige Stuhl infizierter Patienten spielt als Ansteckungsquelle bei Norovireninfektionen eine große Rolle.  Eine Studie aus Japan zeigt, dass Patienten durchschnittlich zwei Wochen nach Abklingen der Symptome noch Noroviren ausscheiden und damit ein potenzielles Infektionsrisiko darstellen. Japanische Forscher untersuchten erstmals anhand systematischer Stuhlproben, wie lange und in welchen Mengen infizierte Personen die Viren auch nach Auftreten der ersten Symptome noch ausscheiden.


Methode

An der Studie nahmen 13 Personen im Alter zwischen 60 und 98 Jahren teil, drei Probanden waren männlich, zehn weiblich. Alle Teilnehmer waren an einer Norovireninfektion erkrankt und wiesen per Reverse Transkriptase (RT)-PCR positiv getestete Stuhlproben auf. Vier Teilnehmer kamen aus einer Einrichtung für Körperbehinderte (Einrichtung A), 7 Teilnehmer (Einrichtung B) stammten aus einem Altenpflegeheim zwei Teilnehmer (C) waren gesunde Erwachsene, die in einem Labor arbeiteten.

Über einen Zeitraum von 6 Wochen wurden in wöchentlichen Intervallen, abhängig vom Stuhlgang der Patienten, aufeinander folgende Stuhlproben der Teilnehmer gesammelt und per Real-Time-quantitative-PCR auf Virusbelastung untersucht. Aufgrund der Neujahrsferien blieb die Untersuchung zwei Wochen aus, so dass am Ende insgesamt 63 Stuhlproben von 13 Teilnehmern auf die Belastung mit Noroviren getestet wurden. Die Beobachtungen der klinischen Symptomatik erfolgten täglich entweder vom Pflegepersonal oder im Falle der gesunden Erwachsenen von diesen selbst.


Ergebnisse

Die häufigsten Symptome waren Brech-Durchfall sowie Übelkeit, Fieber und Abgeschlagenheit. Die klinischen Symptome der Patienten in den Einrichtungen A und B hielten durchschnittlich 3,3 Tage an. Die durchschnittliche Dauer der Virusausscheidung, definiert als Zeitraum zwischen Auftreten der ersten Symptome und der letzten positiv getesteten Stuhlprobe, betrug 14,3 Tage. Bei vier Patienten wurde eine Virusausscheidung von mehr als zwei Wochen beobachtet und bei einem Patienten eine Virusausscheidung von mehr als drei Wochen. Es konnte kein signifikanter Zusammenhang zwischen höherem Alter und Dauer der Virusausscheidung festgestellt werden.

Die Autoren konnten zeigen, dass alle Teilnehmer das Norovirus noch zehn Tage nach Auftreten der ersten Symptome ausschieden. Sieht man von den beiden gesunden Erwachsenen ab, waren es sogar 14 Tage. Auch wenn die Studie keinen direkten Zusammenhang zwischen Virusausscheidung und Infektiosität der Patienten hergestellt hat, empfehlen die Autoren, ein auf Noroviren zugeschnittenes Hygienemanagement mindestens 14 Tage nach Auftreten der ersten Symptome eines Patienten beizubehalten. Die Forschergruppe regt darüber hinaus an, die Virusbelastung im
Stuhl Infizierter 16 Tage nach dem Auftreten der ersten Symptome zu untersuchen, um für jeden Patienten einen Verlauf der Virusausscheidung bestimmen zu können.


Quelle:
Aoki Y, et al.
Duration of norovirus excretion and the longitudinal course of viral load in norovirus-infected elderly patients.
J Hosp Infect. 2010 May;75(1):42-6. Epub 2010 Mar 21.

Die Originalarbeit in englischer Sprache kann hier kostenpflichtig heruntergeladen werden.

Praxistipp: Hygienemanagement bei Noroviren