Wir forschen für den Infektionsschutz

DESINFACTS

DESINFACTS Ausgabe 2/2019

Und dies lesen Sie in der 

Ausgabe 2/2019

 

Download:
PDF-Dokument / 1,9 MB

FOKUS

My Hygiene SOP: Digitales Monitoring von Arbeitsprozessen

My Hygiene SOP: Digitales Monitoring von Arbeitsprozessen

Studien zeigen: Pflegekräfte und ärztliches Personal können mit Standardarbeitsanweisungen (SOP) Hygieneempfehlungen besser umsetzen. Daher bietet HARTMANN mit der My Hygiene SOP eine digitale eHealth-Applikation, die Mitarbeiter bei der sicheren Durchführung unterschiedlichster Arbeitsprozesse in Krankenhäusern unterstützt. Das Besondere: Die My Hygiene SOP lässt sich flexibel an die Gegebenheiten und Bedürfnisse vor Ort anpassen.

FORUM

Dr. Svenja Diefenbacher

Psychologie in der Händehygiene 

Welchen Einfluss haben sozialpsychologische Faktoren wie Feedback und Zielsetzung auf die Händedesinfektion? Dieser Frage ist Dr. Svenja Diefenbacher gemeinsam mit ihren Kollegen und unter Beteiligung des BODE SCIENCE CENTER in einer Studie auf den Grund gegangen. Erste Ergebnisse stellte die Expertin in ihrem Vortrag „Psychologie in der Händehygiene“ beim HARTMANN Lunchsymposium auf dem 13. Ulmer Symposium Krankenhausinfektionen vor.

WISSEN

Häusliche Pflege: Verbreitung von multiresistenten Erregern vorbeugen

Häusliche Pflege: Verbreitung von multiresistenten Erregern vorbeugen

Aktuell werden rund ein Drittel der 1,9 Millionen Pflegebedürftigen in Deutschland von ambulanten Pflegediensten versorgt. Mehr als die Hälfte der Pflegedienstmitarbeiter kommt bei ihrer Arbeit mit multiresistenten Keimen (MRE) in Kontakt. Um der Verbreitung von MRE in der ambulanten Pflege vorzubeugen, sind die konsequente Basishygiene und eine gute Kommunikation entscheidend.