Wir forschen für den Infektionsschutz

FAQ – aus der Praxis für die Praxis

In unseren FAQ finden Sie Fragen, die direkt von Anwendern aus der Praxis gestellt und von unserem wissenschaftlichen Experten-Team beantwortet wurden. Eine Auswahlmaske zu den häufigsten Stichworten erleichtert das schnelle Auffinden der Themen.

Sie haben eine Frage, die noch nicht beantwortet wurde? Stellen Sie diese gleich online oder telefonisch unserem Experten-Team. 

Erreger:

Desinfektion:

Hygienemanagement:

Wirksamkeit:

Rechtliche Hintergründe:

Ergebnis-Liste

87 Treffer:
Ist Kittelpflege bei der Versorgung von Heimbewohnern mit Clostridioides difficile-Infektionen in jedem Fall notwendig?  
Ja. Hintergrund: Sind Bewohner eines Heims mit Clostridioides difficile infiziert, sollten bei direktem Bewohnerkontakt, bei Reinigungsarbeiten im Zimmer, sowie bei möglichem Kontakt zu...  
Gibt es besondere Anforderungen an die präoperative Hautantiseptik bei Patienten mit Clostridioides difficile-Infektionen?  
Nein. Hintergrund: Clostridioides difficile-Bakterien gehören zu den bakteriellen Sporenbildnern. Sporizide Hautantiseptika sind nicht verfügbar. Für Patienten mit Clostridioides...  
Warum wird bei Umgang mit Patienten, bei denen eine Clostridioides difficile-Infektion besteht, zusätzlich zur Händedesinfektion Händewaschen empfohlen und welche Reihenfolge ist dabei einzuhalten?  
Die Kombination beider Verfahren bietet die größte Chance, Clostridioides difficile sowohl in der vegetativen als auch in der Sporenform abzutöten bzw. von den Händen zu entfernen. Hintergrund:...  
Sollte ein Personalscreening im Ausbruchsfall auch bei multiresistenten Erregern durchgeführt werden, bei denen eine Sanierung fast ausgeschlossen ist?  
Die Durchführung von Personalscreenings bei Ausbrüchen hängt von der epidemiologischen Bewertung und der lokalen Risikobewertung der Patienten durch den/die Hygieneverantwortliche/n ab. Hintergrund:...  
Müssen Einmalhandschuhe im Umgang mit Patienten, die Träger multiresistenter Gram-negativer Erreger sind, auch dann getragen werden, wenn der Kontakt mit Sekreten, Blut oder anderen Flüssigkeiten auszuschließen ist?  
Das hängt vom Resistenzprofil des multiresistenten Erregers ab. Hintergrund: Sind aufgrund des Resistenzprofils Isolierungsmaßnahmen erforderlich, empfiehlt das Robert Koch-Institut, Handschuhe...  
Kann eine Resistenz gegenüber Carbapenem zwischen unterschiedlichen Arten von Erregern wie z.B. bei ESBL weitergegeben werden?  
Ja, das ist möglich. Hintergrund: Resistenzgene für Beta-Laktamasen, wie z.B. ESBL (Extended-Spektrum Beta-Laktamase), liegen auf übertragbaren Genabschnitten, sog. Plasmiden. Plasmide können...  
Welche Hygienemaßnahmen gelten bei Patienten mit multiresistenten, Gram-negativen Erregern, die eine Resistenz gegenüber drei, bzw. vier Antibiotikagruppen aufweisen?  
Je nach Resistenzprofil und Bereich, z. B. Risikopatienten, sind die empfohlenen Hygienemaßnahmen unterschiedlich. Hintergrund: Die Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention...  
Muss die Schlussdesinfektion nach der Operation eines MRSA-Patienten unter Einhaltung der Einwirkzeit erfolgen?  
Ja, grundsätzlich hat bei einer Schlussdesinfektion die Wiederbenutzung der Fläche erst nach Einhaltung der angegebenen Einwirkzeit zu erfolgen. Quellen: Anforderung an die Hygiene bei der...  
Wie häufig sollte bei einem wiederholt aus einer Pflegeeinrichtung aufgenommenen Krankenhauspatienten eine MRSA-Sanierung erfolgen?  
Diese Entscheidung ist individuell zu treffen. Eine  Sanierungsbehandlung erfolgt auf ärztliche Anordnung und muss die Gefährdung des Bewohners und die epidemiologische Gesamtsituation...  
Welche Kriterien gelten für ein MRSA-Personalscreening in medizinischen Einrichtungen?  
Die Kriterien müssen gemäß RKI in jeder Gesundheitseinrichtung unter Mitwirkung der Personalvertretung, des betriebsärztlichen Dienstes und den Hygieneverantwortlichen festgelegt werden. Explizit...  
Suchergebnisse 1 bis 10 von 87