Wir forschen für den Infektionsschutz

Ich habe starke Halsschmerzen und eine leicht erhöhte Temperatur. Sind das Symptome von COVID-19?

Laut Robert Koch-Institut (RKI) liegt ein Verdachtsfall vor, wenn

  • akute respiratorische Symptome mit oder ohne Fieber vorliegen und in den vergangenen 14 Tagen ein Risikogebiet  besucht wurde oder
  • unspezifische Allgemeinsymptome oder akute respiratorische Symptome vorliegen und Kontakt zu einer an SARS-CoV-2 erkrankten Person herrschte.

Treten die Symptome ohne Aufenthalt in einem Risikogebiet oder Kontakt zu einer erkrankten Person auf, ist ein Test nur in Betracht zu ziehen, wenn

  • akute respiratorische Symptome mit oder ohne Fieber vorliegen und in den vergangenen 14 Tagen eine Region mit COVID-19 Fällen (kein Risikogebiet) besucht wurde oder
  • klinische oder radiologische Hinweise auf eine virale Pneumonie vorliegen, ohne dass es eine Alternativdiagnose gibt.In allen anderen Fällen ist kein Test notwendig.

Generell warnen Experten davor, neben dem Coronavirus die Grippe zu ignorieren. Mit rund 3,8 Millionen Arztbesuchen im Winter 2018/2019 und 18.000 Erkrankten, die im Krankenhaus behandelt
 wurden, kursiert die Grippe in weit größerem Ausmaß in Deutschland.

Eine Auflistung der aktuellen Risikogebiete finden Sie hier.