Wir forschen für den Infektionsschutz

Worin besteht der Unterschied zwischen MRGN und ESBL?

MRGN sind multiresistente gram-negative Stäbchenbakterien (z. B. Escherichia coli oder Klebsiella pneumoniae), die resistent gegenüber mehreren Antibiotikaklassen sind. Die Bezeichnung MRGN besagt damit, dass ein Bakterium multiresistent ist.

ESBL (Extended Spectrum Beta-Laktamase) sind bakterielle Enzyme, aufgrund derer Bakterien unempfindlich gegenüber β-Lactam-Antibiotika sind. Die Bezeichnung beschreibt also nicht allein, dass die Bakterien antibiotikaresistent sind. Vielmehr erklärt sie, auf welche Weise Bakterien unempfindlich gegenüber Antibiotika sind. Somit gibt die Bezeichnung ESBL Aufschluss über die Art des zugrunde liegenden Resistenzmechanismus.